Gewässerwart Winfried Klein: Die Wehre in der Lahn müssen weg.

2 Jahre 7 Monate her #60 von Michael


Gewässerwart Winfried Klein vom Fischerei-Sportverein Oberlahn macht sich dafür stark,
dass die Wehre in der Lahn beseitigt und die Wasserkraftwerke geschlossen werden.
Am Boden der Stauhaltungen lagern gewaltige Mengen an Faulschlamm,
die wiederum große Mengen Methangases produzierten. Das ist schlecht für unser Klima.
Während der Jahreshauptversammlung des Fischerei-Sportvereins Oberlahn im Bürgerhaus Ahausen
hat Gewässerwart Winfried Klein aus Runkel den Zustand der Lahn und den Rückgang der Fangergebnisse dargestellt.
Tabletten-Rückstände und vor allem auch die Belastung mit Glyphosat hat zu dieser Belastung geführt.
Ebenso hat er darauf hingewiesen, dass die Fischtreppen nachweislich nicht funktionieren.
Er sprach auch noch einmal die Gülle-Katastrophe der Biogasanlage an.
Bei durchgängiger Lahn könnte man Lachsfischer einladen:
„Jedes Jahr kämen so Tausende Lachsfischer an die Lahn,
würden hier essen und trinken und übernachten und viel, viel Geld in die Region bringen.“

Was meint ihr dazu? Ich hoffe auf eine rege Diskussion.

Die Lahn gibt und die Lahn nimmt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.576 Sekunden